Die Neudefinition für Übertragungsreserve und Robustheit

Speziell für sehr anspruchsvolle Applikationen, die trotz extremer Beanspruchung eine hohe Zuverlässigkeit garantieren müssen, hat Telegärtner sein AMJ-S Modul optimiert und technisch neu ausgelegt. Das überarbeitete Modul zeichnet sich durch seine ausgesprochene Robustheit gegen mechanische und elektrische Einflüsse aus. Zudem weist es im Vergleich zu den nach Norm geforderten Werten eine signifikant höhere Reserve in den übertragungstechnischen Eigenschaften auf. Dies wird mehrmals pro Jahr vom unabhängigen Prüflabor GHMT im Rahmen des Premium Verification Programs zertifiziert.

Telegärtner AMJ-S Modul 2G

Laden Sie jetzt die Broschüre zu AMJ-S Modul 2G herunter!

Real-Time Re-Embedded Cat.6A

Mit einem 8-port Networkanalyzer mit implementierten Re-Embedding Berechnungsverfahren liefert der Real-Time Re-Embedded Messaufbau eine echtzeitfähige Auswertung der Connecting Hardware. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, die Auswirkungen von Änderungen an Messobjekten in Echtzeit zu bewerten. Die sehr zeitaufwendige Messung aller Paarkombinationen entfällt somit.

4 Pair Power over Ethernet
gemäß IEEE 802.3bt

voll geschirmt
360° Schirmung für sichere Datenübertrgung

500 MHz
im Permanent Link ISO/IEC Class EA

 

10GB Ethernet
gemäß IEEE 802.3an

Cat.6A
bestätigt vom unabhängigen Prüflabor GHMT

Designfähig
passend für Schalterabdeckungen
diverser Hersteller

 

Gerüstet für alle Herausforderungen: Maximale Übertragungsreserve

Durch das veränderte Kontaktdesign erreicht das Modul deutlich höhere Reserven in den übertragungstechnischen Eigenschaften als in den geforderten Vorgaben der Bauartnorm IEC 60603-7-51 bzw. Gebäudeverkabelung gemäß ISO/IEC 11801. Unvorhersehbare kritische Belastungen meistert das AMJ-S 2G problemlos: Trotz starker externer elektrischer Einflüsse oder erhöhter Beanspruchung, etwa bei Installationen in beengten Platzverhältnissen, ist eine zuverlässige Übertragung so gewährleistet.

Geprüft und bestätigt: Anwendungssicher und solide

Das AMJ-S Modul 2G hält allen Widrigkeiten stand. So wird beispielsweise der Kontaktsatz über die Normvorgaben hinaus bei thermischem Schock und feuchter Wärmeeinwirkung in insgesamt 1000 Steckzyklen geprüft. Die Robustheit des AMJ-S Moduls 2G ist dabei weit höher als von den Normen gefordert. Ebenfalls über deren Anforderungen hinaus geht die 4PPoE-Prüfung auf unbeabsichtigtes Ziehen unter elektrischer Last. So kann auch im hektischen Arbeitsbetrieb nichts schiefgehen – die Datenübertragung bleibt gewährleistet!

Doppelt robust: Keine Chance für mechanische und elektrische Außeneinflüsse

Dank der Mehrfach-Schirmanbindung im Steckgesicht ist eine gleichbleibend hohe Schirmwirkung garantiert. Somit ist das Modul beispielsweise besonders robust gegen Vibrationen, Schwingungen und elektrische Störfelder. Die steigende Anzahl von Datenanschlusspunkten in industrienahen Applikationen, beispielsweise in automatischen Kommissionierungslagern oder hochautomatisierten Fertigungseinrichtungen, kann so störungsfrei realisiert werden.

Einsatzbereich

Ein Modul - viele Möglichkeiten

19"-Modulträger und Mini-Verteiler

Das AMJ-S Modul im Keystone-Format (19,3 x 14,7 mm) passt in alle
Telegärtner 19"-Modulträger und in die Mini-Verteiler MPD6, MPD8, MPD12, MPD16 und MPD24.

Packungsdichte im 19“ Modulträger:

  • 24 oder 48 Ports bei 1 HE
  • 48 Ports bei 1,5 HE

Anschlussdose mit universeller Modulaufnahme

Durch seine schlanke Bauform kann das AMJ-S Modul problemlos mit Abdeckungen verschiedener Schaltprogramm-Hersteller kombiniert werden. Möglich wird dies durch die Telegärtner Modulaufnahme, die den Buchsenabstand der bewährten AMJ45-Anschlussdose sowie der UAE-Anschlussdose bietet.

Anwender, Planer und Installateure erhalten so nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Das AMJ-S Modul passt selbstverständlich auch in die 1-, 2- und 3-fach Modulaufnahmen von Telegärtner.

Tragschienen-Verbinder TS45 im Elektro- und Multimedia-Verteiler

Mit dem Tragschienen-Verbinder TS45 von Telegärtner lässt sich ein Elektroverteiler zum Multimedia-Verteiler für Wohn- und Zweckbau aufrüsten. Hierfür wird das AMJ-S Modul einfach in das Tragschienen-Verbinder-Gehäuse eingesetzt und auf die Tragschiene TH35 aufgeklipst. Die Höhe des TS45 und des Elektroverteilers sind dabei optimal aufeinander abgestimmt: Das AMJ-S Modul ist so eingebaut, dass der Entriegelungshebel des Patchkabels von oben bedienbar ist. Da die Frontdeckel klappbar sind, lässt es sich ganz einfach einbauen.

Montage

AMJ-S Modul: Weniger Aufwand. Mehr Montagefreundlichkeit.

Laden Sie hier die Montageanleitung als PDF herunter.

Technische Daten

Abmessungen: L 44,1 x B 14,8 x H 23,1 mm
Einbaumaße: 19,3 x 14,7 mm (Keystone-Format)
Werkstoff Kontaktoberfläche: Ni 1,2 Au 0,8
Werkstoff Abschirmgehäuse: Zinkdruckguss vernickelt
Cu-Leiterdruchmesser: Volldraht 0.41-0,64 mm / AWG26/1-22/1
                                     Litze 0,46-0,76 mm / AWG27/7-22/7
Steckzyklen: min 750
Aderndurchmesser: 0,9 - 1,6 mm
Kabelaußendurchmesser: 5 bis 9 mm
Wiederanschließbarkeit für AWG22/1 und 22/7 ≤ 4 Zyklen
Wiederanschließbarkeit für AWG23/1 und 26/1 ≤ 4 Zyklen
Wiederanschließbarkeit für AWG24/7 und 27/7 ≤ 10 Zyklen
Temperaturbereich: -40°C bis +85°C

10 Gigabit Ethernet gemäß IEEE 802.3 an: geeignet für 10 Gigabit Ethernet
Kategorie 6A (Komponente): ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1
Klasse EA (Permanent Link): ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1
Klasse EA (Channel): ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

PoE+ gemäß IEEE 802.3at
UL listed: E244889 für
AMJ-S Bestell-Nr. J00029A2000, J00029A2001, J00029A2110, J00029A2111

4PPoE gemäß IEEE 802.3bt
AMJ-S 2G Bestell-Nr. J00029A3000, J00029A3001, J00029A3110, J00029A3111