Wenn Ausfallsicherheit gefragt oder Platz Mangelware ist

Die Herausforderungen in einer modernen Gebäudeverkabelung sind klar: die Gewährleistung steigender Datenraten und maximaler Flexibilität. Mit Unterflurtanks, Medientischen und Hohlwand­dosen gehen jedoch häufig auch beengte Platzverhältnisse einher. Dies erschwert die Montage und führt – durch eine nicht ganz fachgerecht ausgeführte Installation – zu einer verminderten Übertragungsleistung. Oder gar zum Ausfall. Das AMJ-SL-Modul ist Dank seiner kurzen Baulänge von 32 mm auch für schwierige Einbausituationen optimal geeignet und gleicht mit einer hervorragenden NEXT-Reserve viele Alltagsfehler bei der Installation aus. 

 

 

Geprüfte Höchstleistung

  • Extrem kurze Baulänge von nur 32 mm
  • Optimiertes Kontaktdesign zur Vermeidung von Abreißfunken im Kontaktruhebereich
  • Mechanisch äußerst robustes Gehäuse aus Zinkdruckguss mit veredelter Oberfläche
  • Sichere Verrastung mittels metallischen Rasthebels mit Widerhaken
  • Einteilige, reversible Gehäuseverrastung
  • GHMT Type Approval: zertifiziertes RJ45-Modul Cat.6A gem. IEC und EN 60603-7-51 ­für Anwendungen gem. ISO/IEC 11801 Teile 1-6 und EN 50173 Teile 1-6 (u.a. 10GBase-T, 4PPoE)
  • 4PPoE gemäß IEEE 802.3bt
  • Geeignet für 10 Gigabit Ethernet
  • GHMT PVP zertifiziert

Das AMJ-SL Modul weist im Vergleich zu anderen Modulen eine deutlich kürzere Baulänge auf. Dank seiner kurzen Baulänge ist das Telegärtner AMJ-SL Modul auch für schwierige Einbausituationen optimal geeignet. Das Modul überzeugt durch sein robustes, montagefreundliches Gehäuse. Für die Montage sind keine Spezialwerkzeuge erforderlich.

Durch die zuverlässig hohe NEXT-Reserve im kritischen inneren Paar erreicht das neue Telegärtner AMJ-SL Modul eine außergewöhnlich hohe Link-Reserve. Dadurch sind höchste Leistungsreserven und Ausfallsicherheit garantiert.

Einfaches und sicheres Verriegeln:
Einteilige reversible Gehäuseverriegelung mittels metallischen Rasthebels mit Widerhaken verschließt die Gehäusehälften.
Die finale Positionierung der metallischen Gehäuseverriegelung ermöglicht einen rüttelfreien Einbau in die verschiedenen Applikationen.

Höchstleistung auf engstem Raum

Die Herausforderung in einer modernen Gebäudeverkabelung liegt in der Zukunft: die Gewährleistung steigender Datenraten und maximaler Flexibilität. Mit Unterflurtanks, Medientischen und Hohlwanddosen gehen jedoch häufig auch beengte Platzverhältnisse einher. Dies erschwert die Montage und führt – durch eine nicht ganz fachgerecht ausgeführte Installation – zu einer verminderten Übertragungsleistung. Oder gar zum Ausfall. Das AMJ-SL Modul ermöglicht eine einfache, schnelle und elektrisch leistungsfähige Installation mit hohen Reserven auch bei beengten Platzverhältnissen.

In beengten Einbausituationen wie beispielsweise in Unterputz-Applikationen kann das AMJ-SL Modul installiert werden. Das extrem kurze Modul ermöglicht einen größeren Kabelbiegeradius und somit eine optimale Übertragungsleistung.

Brüstungskanäle – die Lösung bei nachträglichen Anpassungen der Verkabelung in Gebäuden – erfordern oftmals besonders platzsparende Lösungen.

International einsetzbar.
Für Gebäudeverkabelung in Brüstungskanälen oder Hohlwand-Installationen mit geradem Kabelabgang.

Das AMJ-SL Modul verschafft durch die kürzere Baulänge mehr Raum im Unterflurtank – im Gegensatz zu längeren Modulen. Der Geräteeinbausatz kann so tiefer in das Einbaugehäuse gesetzt werden. Ein großer Vorteil ist hierbei, dass die gesteckten Patchkabel nicht mechanisch belastet werden, wie es bei einer platzkritischen Einbausituation sonst der Fall ist.

Uneingeschränkte Designfähigkeit

Die schlanke Keystone-Bauform des AMJ-SL Moduls ermöglicht die Kombination mit Abdeckungen verschiedener Schaltprogramm-Hersteller. Möglich wird dies durch die Telegärtner Modulaufnahme, die den Buchsenabstand der bewährten AMJ45- sowie der UAE-Anschlussdose bietet. Das sorgt für nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. 

Das AMJ-SL Modul im Keystone-Format (19,3 x 14,7 mm) passt selbstverständlich auch in die 1-, 2- und 3-fach-Modulaufnahmen von Telegärtner und in alle Telegärtner 19"-Modulträger sowie in die Mini-Verteiler MPD6, MPD8, MPD12, MPD16 und MPD24. 

Für Kritisches gemacht

Finanzwesen

Für reibungslose Geldströme: hohe Ausfallsicherheit in Verbindung mit sehr hohen Datenraten.

Behörden und öffentliche Einrichtungen

Für die sensiblen Bereiche bei Polizei, Terror-Abwehrkoordination, Kliniken u.ä. gelten besonders strenge Vorschriften in Sachen Ausfallsicherheit.

Data Center

Es gilt, die „Garantierte Ausfallsicherheit“ abzusichern. Und das bei maximaler Packungsdichte auf wenig Raum und höchsten Datenraten.

Energieversorger

Hohe Ausfallsicherheit hilft, die komplexe Strom- und Wasserversorgung zu gewährleisten.

Industrial Internet of Things

Es gilt die Infrastruktur abzusichern, um Maschinenstillstände und damit extrem hohe Kosten zu vermeiden.

Universitäten und Foschungsinstitute

Der Abruf von extrem hohen Datenraten stellt hohe Anforderungen an die elektrische Leistungsfähigkeit.

Schnell und einfach montiert

Technische Daten

AMJ Modul K

Abmessungen: 
L 44,3 x B 17,9 x H 23,8 mm

Einbaumaße:
19,3 x 14,7 mm (Keystone-Format)

Cu-Leiterdurchmesser:
Volldraht: 0,41 – 0,64 mm / AWG26/1-22/1
Litze: 0,46 – 0,76 mm / AWG27/7-22/7

Steckzyklen:
min. 750

Werkstoff Abschirmgehäuse: 
Zinkdruckguss

Werkstoff Kontaktoberfläche: 
Ni1,2Au0,8

Aderndurchmesser: 
0,9 – 1,6 mm

Kabeldurchmesser: 
max. 9 mm

Wiederanschließbarkeit für AWG22/1 und 22/7 
≤ 4 Zyklen

Wiederanschließbarkeit für AWG23/1 und 26/1 
≤ 4 Zyklen

Wiederanschließbarkeit für AWG24/7 und 27/7 
≤ 10 Zyklen

Temperaturbereich 
-40 °C bis +70 °C

10 Gigabit Ethernet gemäß IEEE 802.3an 
Geeignet für Power over Ethernet+

Kategorie 6A (Komponente) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

Klasse EA (Permanent Link) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

Klasse EA (Channel) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

AMJ-S Modul 2G

Abmessungen: 
L 44,1 x B 14,8 x H 23,1 mm

Einbaumaße:
19,3 x 14,7 mm (Keystone-Format)

Cu-Leiterdurchmesser:
Volldraht: 0,41 – 0,64 mm / AWG26/1-22/1
Litze: 0,46 – 0,76 mm / AWG27/7-22/7

Steckzyklen:
min. 750

Werkstoff Abschirmgehäuse: 
Zinkdruckguss vernickelt

Werkstoff Kontaktoberfläche: 
Ni1,2Au0,8

Aderndurchmesser: 
0,9 – 1,6 mm

Kabelaußendurchmesser: 
5 – 9 mm

Wiederanschließbarkeit für AWG22/1 und 22/7 
≤ 4 Zyklen

Wiederanschließbarkeit für AWG23/1 und 26/1 
≤ 4 Zyklen

Wiederanschließbarkeit für AWG24/7 und 27/7 
≤ 10 Zyklen

Temperaturbereich: 
-40 °C bis +85 °C

10 Gigabit Ethernet gemäß IEEE 802.3an: 
Geeignet für 10 Gigabit Ethernet

Kategorie 6A (Komponente) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

Klasse EA (Permanent Link) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

Klasse EA(Channel) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

AMJ-SL Modul

Abmessungen: 
L 32 x B 14,8 x H 23,1 mm

Einbaumaße:
19,3 x 14,7 mm (Keystone-Format)

Cu-Leiterdurchmesser:
Volldraht: 0,41 – 0,64 mm / AWG26/1-22/1
Litze: 0,46 – 0,76 mm / AWG27/7-22/7

Steckzyklen:
min. 750

Werkstoff Abschirmgehäuse: 
Zinkdruckguss vernickelt

Werkstoff Kontaktoberfläche: 
Ni1,2Au0,8

Aderndurchmesser: 
0,9 – 1,6 mm

Kabelaußendurchmesser: 
5 – 9 mm

Wiederanschließbarkeit für AWG22/1 und 22/7 
≤ 4 Zyklen

Wiederanschließbarkeit für AWG23/1 und 26/1 
≤ 4 Zyklen

Wiederanschließbarkeit für AWG24/7 und 27/7 
≤ 10 Zyklen

Temperaturbereich 
-40 °C bis +70 °C

10 Gigabit Ethernet gemäß IEEE 802.3an 
Geeignet für 10 Gigabit Ethernet

Kategorie 6A (Komponente) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

Klasse EA (Permanent Link) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

Klasse EA (Channel) 
ISO/IEC 11801; DIN EN 50173-1

Weitere Fragen?

Jetzt Kontakt aufnehmen