Neuankündigung

01. Oktober 2020

 

Online-Forum „XR4Site“ im Rückblick:

 

 

Aktuelle Entwicklungen bei IKT- und XR-Diensten für das Bauwesen

Das Forschungskonsortium DigitalTWIN hat im Anwendertreffen „XR4Site“ erste Ergebnisse zu den definierten Forschungs-Use Cases vorgestellt. Mit einem klaren Fazit: Der Einsatz von digitalen Werkzeugen im Bauwesen, Industrie 4.0 und BIM gelingen nur dann, wenn IKT-Entwicklung und der Einsatz neuer Technologien anwendungsorientiert Hand in Hand gehen. Dabei spielen offene, aber gleichzeitig standardisierte IT-Plattformen sowie der Netzausbau eine wichtige Rolle.

Unter dem Motto „XR-Dienste und Kommunikationstechnik für Mittelstand, Handwerk und Baustelle“ fand der Erfahrungsaustausch bereits Ende Juni als Online-Forum statt. In Vorträgen, Diskussionsrunden und einer Live-Demo zeigten die Forschungspartner, wie digitale Werkzeuge das Handwerk und Baustellen von morgen verändern können. Neben ersten Forschungsergebnissen, diskutierten die Teilnehmer technische Grenzen der neuen Technologien und etwaige Hemmschuhe im Bauwesen. Dr. Fabian Schmid, se commerce GmbH, Konsortialleiter DigitalTWIN, moderierte die Veranstaltung, die live vom seele Testgelände gesendet wurde.

Ein Mittschnitt des Online-Forums steht hier.

 

Konsortium - Branchenübergreifende Interdisziplinarität

Die Forschungspartner se commerce GmbH (ein Unternehmen der seele-Unternehmensgruppe), das Heinrich-Hertz-Institut der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., die Telegärtner Karl Gärtner GmbH, die Carl Zeiss 3D Automation GmbH, planen-bauen 4.0 und die Werner Sobek Stuttgart AG arbeiten gemeinsam am Forschungsprojekt DigitalTWIN. Dieses wird im Rahmen des Smart Service Welt II - Förderprogramms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.
 

Ansprechpartner:

Dr. Fabian Schmid, Projektleiter DigitalTWIN
Tel.: 0821 2494 454    
 
Felix Klein, Manager Special Projects EE, Telegärtner Karl Gärtner GmbH