Netzwerk-Komponenten | Produkte

03. Juli 2017 | Telegärtner Karl Gärtner GmbH

Neue Kabelaufteiler mit metrischem Gewinde


Telegärtner hat den bewährten Kabelaufteiler für 48 Fasern neu gestaltet. Zum einen ist er jetzt kleiner und handlicher und zum anderen  besitzt er nun ein metrisches Gewinde der Größe M25, anstelle des alten Pg-Gewindes. Und das alles zu einem günstigeren Preis.

Auch alle anderen Typen wurden überarbeitet und folgen statt dem alten Pg-Format nun dem metrischen Format. Dabei wurden die äußeren Abmessungen der Kabelaufteiler vereinheitlicht. Da die Größe der Aussparungen für Pg 13,5 annähernd der für M20 entspricht, bietet Telegärtner nun einheitlich M20-Aufteilköpfe für 4 bis 24 Fasern. Für viele Kunden, die eigene Verteiler bauen, bietet das den Vorteil, dass sie mit nur einer Aussparungsgröße alle von Telegärtner angebotenen anschlussfertigen Glasfaserstrecken von 4 bis 24 Fasern befestigen können. Auch diese neuen Kabelaufteiler sind gegenüber ihren Vorgängern günstiger geworden.

 

Die neuen Aufteiler sind wie gewohnt in Schutzart IP54 lieferbar, Ausführungen in IP68 für den Einsatz im Außenbereich werden im dritten Quartal 2017 folgen. Zusammen mit den Glasfaser-Außenkabeln von Telegärtner bieten sie robuste, wetterfeste und UV-beständige Lösungen für draußen.

Die alten Kabelaufteiler für 4 bis 8 Fasern im Pg-9-Format sind auf auf Anfrage voraussichtlich noch bis Jahresende erhältlich. Für Kunden, die darüber hinaus regelmäßig Bedarf an diesem Aufteiler-Typ haben, können individuelle Lösungen vereinbart werden.