Netzwerk-Komponenten | Produkte

11. März 2018 | Telegärtner Karl Gärtner GmbH

LC HD Duplex


In Rechenzentren und in den Technikräumen der Telekommunikationsanbieter ist Platz so kostbar wie nie zuvor. Immer mehr Anschlüsse müssen auf immer weniger Raum untergebracht werden. Mittlerweile ist die Packungsdichte von Glasfaseranschlüssen so hoch geworden, dass die Standard-LC-Stecker nicht mehr wie gewohnt entriegelt werden können – die Finger sind schlicht zu groß.

Sichere Handhabung bei High-Density-Anwendungen

Mit dem neuen LC HD Duplex bietet Telegärtner einen LC-Duplex-Stecker, der auch bei höchsten LC-Duplex- und LC-Quad-Packungsdichten einfach und sicher zu handhaben ist. Die lange, flexible Lasche ermöglicht komfortables, zuverlässiges Entriegeln wo andere Stecker nicht mehr zu gebrauchen sind.

Von rechts nach links: Ausführungen Multimode OM3, Multimode OM4, Singlemode PC (Geradschliff) und Singlemode APC (8° Schrägschliff).

Dank der langen, flexiblen Lasche lassen sich die LC HD Duplex-Stecker von Telegärtner auch dort sicher entriegeln und ausstecken, wo für die Finger nicht genügend Platz ist.

Platz ist jedoch nicht nur im Verteilfeld sondern im gesamten Verteiler kostbar. Deshalb bietet Telegärtner die Patchkabel mit LC HD Duplex nicht in festen, sondern in kundenspezifischen Längen an. Ganz im Sinne höchster Platzersparnis muss der Anwender keine Kabelüberlängen im Verteiler verstauen, da die Patchkabel exakt passen. Zwei Kabeltypen stehen zur Auswahl:

  • Flexibles, besonders platzsparendes Mini-Zip-Kabel mit einem Außendurchmesser von nur 3,7 x 1,8 mm und einem Mindestbiegeradius von nur 15 mm bei Singlemode- und 25 mm bei Multimode-Fasern
  • Robustes Doppelmantelkabel (Breakout-Kabel) mit einem Außen-durchmesser von 5,2 x 3,1 mm und einer Querdruckfestigkeit von 4000 N/m

Beide Kabel sind mit Multimodefasern der Kategorien OM3 und OM4 und mit Singlemodefasern der Kategorie OS2 erhältlich.