Koaxiale Steckverbinder | Produkte

16. August 2016 | Telegärtner Karl Gärtner GmbH

Weiterentwicklung SMA Kabelstecker


Stetige Portfoliopflege als Wettbewerbsvorteil

Die ständige Optimierung unserer Produktserien garantiert die marktgerechte Qualität der Telegärtner-Produktlösungen. Im Zuge steigender Anforderungen entwickelt Telegärtner den SMA-Kabelstecker für RG-178 konsequent weiter.

Seit über 50 Jahren entwickelt und fertigt Telegärtner koaxiale Steckverbinder. Das umfangreiche Portfolio umfasst mittlerweile über 3.000 verschiedene Steckverbindertypen. Neben neuen Steckgesichtern wie dem 4.3-10 oder innovativen Varianten für die neuen Low-Loss- und Messkabel, werden auch bewährte Steckverbinder regelmäßig optimiert.

Auslöser sind oft Kundenwünsche, wie beispielweise beim SMA-Löt-/Crimp-Steckverbinder J01150A0601, der einen offenen Lötkelch zur Innenleiterkontaktierung und Außenleitercrimpung besitzt. Ein Kunde wünschte sich eine besonders robuste und erschütterungsfeste Ausführung.

SMA Steckverbinder J01150A0601

Entwicklung auf Kundenwunsch

Die Spezialisten bei Telegärtner nahmen das zum Anlass, den kompletten Anschlussbereich neu zu gestalten. Die Form der Lötwanne wurde durch geschickten, optimierten Materialeinsatz perfekt auf den Wellenwiderstand von 50 Ohm angepasst. Dabei wurde besonders darauf geachtet, dass die Einfräsung die Stabilität des Steckverbinders nicht beeinträchtigt. Das Ergebnis spricht für sich: Die Bruchfestigkeit der neuen Version J01150B0601 wurde um das über Zweieinhalbfache auf nun 250 N im Anschlussbereich gesteigert.

neuer SMA Steckverbinder J01150B0601

Auch die Rückflussdämpfung konnte deutlich verbessert werden:

Frequenz bislang (J01150A0601) neu (J01150B0601)
1 GHz - 24 dB - 37 dB
2 GHz - 18 dB - 33 dB
3 GHz - 14 dB - 30 dB
4 GHz - 12 dB - 26 dB
5 GHz - 10 dB - 24 dB

Diese Optimierungen wurden auch auf die ähnlich aufgebauten Steckverbinder der Serien SMC und SMB angewandt - mit gleich guten Ergebnissen.