Spotlight an!

Unsere Wissens-Mediathek stellt Ihnen praxisgerecht aufbereitete Informationen zu Grundlagen, Normen, Richtlinien und Vorschriften zur Verkabelung und deren Komponentenn und mehr zur Verfügung. Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

 

Basiswissen Netzwerktechnik

Die Geschichte der Datentechnik ist untrennbar mit den Entwicklungen der Verkabelung und der Anschlusstechnik verbunden. Ohne entsprechende Kabel und Leitungen und ohne qualitativ hochwertige Anschluss- und Verbindungskomponenten sind leistungsfähige Datennetze nicht möglich. 

 

Basiswissen Glasfasernetze

Moderne Glasfaserleitungen enthalten Multimode-Gradientenfasern (Kennbuchstabe „G“) oder Singlemodefasern (Kennbuchstabe „E“). Stark vereinfacht sind bei Multimodefasern mehrere verschiedene Lichtstrahlen (Moden) gleichzeitig auf unterschiedlichen Wegen durch die Faser unterwegs, bei Singlemodefasern nur einer. 

Basiswissen Kupfernetze

Die wichtigsten Normen, Verkabelungsmodelle (Installations- und Übertragungsstrecke, 2-. 3-, 4-Connector-Modell / Consolidation Point)  Klassen und Kategorien und Verbindungstechnik (Steckverbinder, Platinen- und Modultechnik, Power over Ethernet, Re-embedded / De-embedded, Patchkabel)  im Überblick! 

Basiswissen FTTH

High Speed-Internet, Triple Play, Video on Demand wie auch Datenverbindungen zwischen Firmen fordern immer leistungsfähigere Netze. Die über Jahrzehnte gewachsene, vorhandene Infrastruktur kann mit den immer schneller wachsenden Anforderungen nicht mehr mithalten. Es ist also nur logisch, die leistungsfähigen Glasfasernetze des Weitverkehrsnetzes (WLAN) näher zum Endanwender, sei er Firmenkunde oder privater Verbraucher, zu bringen.

Basiswissen Gebäudetechnik

Immer mehr Dienste und Anwendungen der Gebäudetechnik erhalten einen IP-Anschluss: Videoüberwachung, Zugangskontrolle, Zeiterfassung, Beleuchtung, Heizung, Lüftung, Klimatisierung, Beschattung, WLAN, Systeme für schnurlose Telefone und Handys (DAS), Sensornetzwerke, ... die Liste wächst fast täglich. DIN EN 50173-6 für verteilte Gebäudedienste normiert die hierfür benötigte Verkabelung.

Basiswissen Data Center

In Rechenzentren sind Glasfaserleitungen für hohe Datenraten nicht wegzudenken. Hier haben sich Multimodefasern vom Typ OM3 bis OM5 durchgesetzt, die nach Norm IEEE 803.2 Datenraten mit 10, 40 und 100 Gigabit pro Sekunde übertragen. Flexibilität bei kürzestmöglichen Betriebsunterbrechungen und hoher Anschlussdichte ist hier das oberstes Gebot. Hier haben sich daher vorkonfektionierte Lösungen durchgesetzt. 

 

Das Ethernet für die industrielle Umgebung

In der rauen Fertigungsumgebung sind die Komponenten eines Datennetzes sehr viel größeren Belastungen ausgesetzt als in Bürogebäuden: Staub, Feuchtigkeit, Chemikalien, mechanische Belastungen, extreme Temperaturen und sehr viel höhere elektromagnetische Belastungen setzen der Verkabelung zu und stellen bislang enorme Anforderungen. Neben der hohen Belastbarkeit ist in der Fertigung höchste Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit gefordert, denn ein Ausfall von auch nur kurzer Dauer führt unweigerlich zu hohen finanziellen Verlusten

Kenngrößen der IT-Verkabelung

So manche IT-Verkabelung wird aus Einzelkomponenten verschiedener Hersteller zusammengestellt. Nach dem Prinzip „viel hilft viel“ wählen Anwender, Planer und Facherrichter dabei Komponenten mit besonders hohen Einzelwerten aus. Doch statt der erhofften leistungsfähigen Infrastruktur erhalten sie mit solchen Mix&Match-Lösungen oftmals schlechtere Ergebnisse als mit einer Verkabelung, die aus aufeinander abgestimmten Systemkomponenten einer Produktreihe mit weniger spektakulären Einzelwerten besteht. Das überrascht nicht, wenn man kritisch hinterfragt, was die einzelnen Werte bedeuten.

Fakten 25/40GBASE-T und Kategorie 8

Die amerikanische ANSI/TIA (Arbeitsgruppe TR42.7) und die international arbeitende ISO/IEC (JTC1 SC25 WG3) haben insgesamt drei unterschiedliche Versionen einer neuen Komponentenkategorie „8“ entwickelt, und so trifft man auf die unterschiedlichsten Meinungen und Herstelleraussagen. Mit diesem Fachbeitrag setzt Telegärtner seine bewährte Tradition fort, technische Fakten neutral, übersichtlich und leicht verständlich zu präsentieren.

Elektrische Anforderungen durch PoE+

Seit über 40 Jahren ist der RJ45 im Einsatz.  Immer wieder wurde behauptet, dass der RJ45-Stecker mit Fast Ethernet mit 100 Mbit/s seine Grenzen erreicht habe. Doch immer wieder hat er es geschafft – bei Gigabit Ethernet wie bei 10 Gigabit Ethernet. Auch 40 Gigabit Ethernet (40GBASE-T) verwendet den RJ45, und die Verkabelungsnormen schreiben beim Steckverbinder der Kategorie 8.1 das RJ45-Steckgesicht vor.