homeapartmentpencilmagic-wanddroplighterpoopsunmooncloudcloud-uploadcloud-downloadcloud-synccloud-checkdatabaselockcogtrashdiceheartstarstar-halfstar-emptyflagenvelopepaperclipinboxeyeprinterfile-emptyfile-addenterexitgraduation-hatlicensemusic-notefilm-playcamera-videocamerapicturebookbookmarkuserusersshirtstorecarttagphone-handsetphonepushpinmap-markermaplocationcalendar-fullkeyboardspell-checkscreensmartphonetabletlaptoplaptop-phonepower-switchbubbleheart-pulseconstructionpie-chartchart-barsgiftdiamondlineariconsdinnercoffee-cupleafpawrocketbriefcasebuscartrainbicyclewheelchairselectearthsmilesadneutralmustachealarmbullhornvolume-highvolume-mediumvolume-lowvolumemichourglassundoredosynchistoryclockdownloaduploadenter-downexit-upbugcodelinkunlinkthumbs-upthumbs-downmagnifiercrossmenulistchevron-upchevron-downchevron-leftchevron-rightarrow-uparrow-downarrow-leftarrow-rightmovewarningquestion-circlemenu-circlecheckmark-circlecross-circleplus-circlecircle-minusarrow-up-circlearrow-down-circlearrow-left-circlearrow-right-circlechevron-up-circlechevron-down-circlechevron-left-circlechevron-right-circlecropframe-expandframe-contractlayersfunneltext-formattext-format-removetext-sizebolditalicunderlinestrikethroughhighlighttext-align-lefttext-align-centertext-align-righttext-align-justifyline-spacingindent-increaseindent-decreasepilcrowdirection-ltrdirection-rtlpage-breaksort-alpha-ascsort-amount-aschandpointer-uppointer-rightpointer-downpointer-left

Was bedeutet RJ45?

Kein anderer Steckverbinder kann eine solche Erfolgsgeschichte vorweisen wie der RJ45-Stecker. Schon vor Jahren hat er sich als dominierender Stecker für Datennetze mit Kupferkabeln durchgesetzt. „RJ“ steht für „Registered Jack“, was auf Deutsch so viel wie „registrierte / genormte Buchse“ bedeutet. Die danach folgenden zwei Ziffern geben den genauen Typ an, in diesem Fall also die genormte Buchse Typ 45. Interessanterweise sucht man einen „RJ45“ genauso wie einen „RJ-45“ in den einschlägigen Normen vergebens: Die einschlägigen Verkabelungsnormen verweisen auf Stecker der Normenserie IEC 60603-7, in der Praxis hat sich jedoch die kurze, griffige Bezeichnung „RJ45“ durchgesetzt.

RJ45-Verkabelungsklassen und Normen

Die Normenserie EN 60603-7 (international IEC 60603-7) definiert den RJ45 in geschirmter und ungeschirmter Ausführung in verschiedenen Leistungsstufen (Kategorien). Von Bedeutung sind die Kategorien 5, 6, 6A und 8.1.

Die Normen für den "RJ45"

Allgemein, bis 3 MHz: EN 60603-7, international IEC 60603-7

Kategorie 5, ungeschirmt: EN 60603-7-2, international IEC 60603-7-2

Kategorie 5, geschirmt: EN 60603-7-3, international IEC 60603-7-3

Kategorie 6, ungeschirmt: EN 60603-7-4, international IEC 60603-7-4

Kategorie 6, geschirmt: EN 60603-7-5, international IEC 60603-7-5

Kategorie 6A, ungeschirmt: EN 60603-7-41, international IEC 60603-7-41

Kategorie 6A, geschirmt: EN 60603-7-51, international IEC 60603-7-51

Kategorie 8.1, geschirmt: EN 60603-7-81, international IEC 60603-7-81

RJ45-Verbindungstechnik

Kabel an RJ45-Stecker und –Buchsen anschließen

Die amerikanische Norm ANSI/TIA-568 sieht prinzipiell zwei verschiedene Möglichkeiten vor, achtadrige Leitungen auf RJ45-Buchsen und Stecker aufzulegen: T568A und T568B. Die Farbzuordnung T568A kommt ursprünglich aus dem Militärbereich und ist für US-Behörden noch immer vorgeschrieben.

Die Farbzuordnungen T568A und T568B entsprechen den Auflegeschemata „Option A“ und „Option B“ der DIN EN 50174. Welche der beiden Möglichkeiten gewählt wird, ist aus technischer Sicht egal. Wichtig ist nur, dass eine Leitung an beiden Enden nach demselben Schema aufgelegt wird. Innerhalb einer Verkabelungsstrecke können einzelne Abschnitte nach unterschiedlichen Farbzuordnungen verwendet werden, solange an beiden Enden einer Teilstrecke gleich verfahren wird. Das Installationskabel kann also am Verteilfeld und der Anschlussdose nach T568B aufgelegt sein, die beiden Stecker des Patchkabels nach T568A.

RJ45-Anschlüsse mit Platinen- und Modultechnik

Immer höhere technische Anforderungen an die Verkabelungsstrecke und ein gleichzeitig immer höherer Zeitdruck bei der Montage konnten mit der Modultechnik erfolgreich gelöst werden. Anschlussdosen und Verteilfelder wurden früher bevorzugt auf der Basis von Leiterplatten (Platinen) gefertigt, auf welche die Anschlussblöcke für das Kabel und RJ45-Buchsen gelötet wurden. Bei der mittlerweile beliebteren Modultechnik werden separate RJ45-Buchsen an den jeweiligen Kabelenden montiert. Jedes Kabel wird also an beiden Enden auf separate Module aufgelegt. Die Buchsen werden dann nur noch in das Verteilfeld oder die Anschlussdose eingerastet. Die Modultechnik führt zu besseren übertragungstechnischen Werten sowie zu einem deutlichen Zeitgewinn beim Auflegen der Kabel und der Montage von RJ45-Anschlussdosen und -Verteilfeldern. Darüber hinaus bietet sie den Vorteil, dass einzelne Kabelstrecken einfacher und damit kostengünstiger nachgerüstet werden können als bei Verteilfeldern mit Platinen.

Power over Ethernet (PoE)

Neben immer höheren Datenraten übertragen RJ45-Steckverbindungen auch immer höhere Stromstärken, um die angeschlossenen Endgeräte per Power over Ethernet auch gleich mit Energie zu versorgen. Dies ist wirtschaftlich und komfortabel, denn auf eine separate Elektroversorgung der Geräte kann so verzichtet werden. Mittlerweile fließt pro Aderpaar jedoch fast ein Ampere, doch für so hohe Stromstärken waren RJ45-Stecker und -Buchsen ursprünglich nicht konzipiert, was zu Schäden an Stecker und Buchse führen kann. Wird die Steckverbindung im laufenden Betrieb getrennt, verursachen Abreißfunken irreparable Beschädigungen der Kontakte. Abhilfe schaffen RJ45-Stecker und -Buchsen, die konstruktiv für die erhöhten Anforderungen der verschiedenen Power-over-Ethernet-Arten ausgelegt sind. Der Bereich mit den durch Abreißfunken beschädigten Stellen (rot) liegt weit von dem Bereich entfernt, in dem Daten übertragen werden (grün). Auch nach wiederholtem Ziehen unter Last überträgt diese RJ45-Buchse von Telegärtner die volle Datenrate.

Weitere Informationen zu Power over Ethernet > 

 

RJ45-Steckverbinder von Telegärtner

RJ45-Buchsen und -Module

Das Portfolio der RJ45 Buchsen bzw. RJ45 Module von Telegärtner umfasst drei unterschiedliche Produkte: Das AMJ Modul K, das bewährte Standardmodul für einfache Einbausituationen, welches über seine hohe Benutzerfreundlichkeit sowie seine sehr hohe mechanische Robustheit überzeugte und bereits millionenfach installiert wurde. Das AMJ-S Modul ist unsere schlanke RJ45 Buchse für beengte Platzverhältnisse mit integrierter Kablschirmkontaktierung, integrierter Zugentlastung und mit einem metallischem Rasthaken für einem niederohmigen Potentialausgleich. Und die dritte RJ45 Buchse ist unser neustes sowie kürzeste Modul in der Serie mit einer extrem hohen Systemreserve.

 

RJ45 Modul: AMJ-K

RJ45 Buchse: AMJ Modul K

Das bewährte Standardmodul für einfache Einbausituationen.

Produktdetails & Katalog >

RJ45 Modul: AMJ-S

RJ45 Buchse: AMJ-S Cat.6A

Das schlanke Modul für beengte Platzverhältnisse.

Produktdetails & Katalog >

RJ45-Buchse: AMJ-SL

RJ45 Buchse: AMJ-SL Cat.6A

Das kürzeste Modul mit einer extrem hohen Systemreserve.

Prodktdetails & Katalog >

Die kürzeste RJ45-Buchse: AMJ-SL Modul Cat.6A

In flachen Kabelkanälen, in Bodentanks und bei der Montage unter Putz steht oft nur wenig Platz zur Verfügung. Standard-RJ45-Module ragen oftmals weit nach hinten aus dem Modulträger, so dass dem Kabel nicht genügend Platz zur Verfügung steht. Geknickte Kabel und Installationsstrecken, die bei der Messung aufgrund schlechter Werte durchfallen, sind die Folge. Anschlussdosen, bei denen die Adern des Kabels auf der Vorderseite aufgelegt werden wie auch RJ45-Module mit kurzer Bauform lassen dem Kabel genügend Platz, so dass der Mindestbiegeradius des Kabels auch unter erschwerten Montagebedingungen und in beengten Platzverhältnissen eingehalten werden kann.

RJ45-Module mit kurzer Bauform wie das AMJ-SL von Telegärtner lassen genügend Platz für die Einhaltung des Kabelbiegeradius.

 

RJ45-Stecker: MFP8-Serie

Mit dem feldkonfektionierbaren RJ45-Stecker der MFP8-Serie von Telegärtner können RJ45-Stecker einfach und schnell auf das Installationskabel montiert werden. Dies ist besonders praktisch, wenn aus sicherheitstechnischen oder gestalterischen Gründen keine Anschlussdose gewünscht ist, beispielsweise bei Schutzgehäusen von IP-Kameras oder bei WLAN Access Points. Das Installationskabel mit dem RJ45-Stecker wird direkt in die Kamera oder den Access Point gesteckt, die Anschlussdose in Kameranähe oder neben dem Access Point entfällt damit. Diesen Vorteil machen sich auch Industriebetriebe bei der Verkabelung von Produktionsanlagen zunutze, auch bei Home-Office-Verkabelungen kann auf unerwünschte Anschlussdosen verzichtet werden. Gute Stecker können mit geringem Aufwand vor Ort konfektioniert werden und eignen sich universell für Anwendungen der Datenkommunikation, vom Telefonanschluss bis zum Datenanschluss mit 40 Gigabit Ethernet.

RJ45-Patchkabel

Patchkabel werden in vielen Installationen vernachlässigt – mit schwerwiegenden Folgen, denn die leistungsfähigste Infrastruktur bleibt weit hinter ihren Möglichkeiten zurück, wenn qualitativ minderwertige Patchkabel die Qualität der Gesamt-Übertragungsstrecke mindern. Doch woran erkennt man, ob man ein hochwertiges Patchkabel vor sich hat? Wieder einmal war Telegärtner führend: Als erstes Messlabor war das Telegärtner-Labor in der Lage, Patchkabel der Kategorie 6A zu messen. Möglich wurde dies durch einen selbst entwickelten Messadapter. Der Messaufbau ist dabei anspruchsvoller und genauer als die internationalen Normen für Messtechnik vorschreiben.

Übrigens: Die normkonforme Bezeichnung für Patchkabel lautet nach DIN EN 50173-1:2018-10 „Rangierschnur“ oder „Geräteverbindungsschnur“ – je nachdem, ob das Patchkabel an einem Verteiler oder zum Anschluss von Geräten genutzt wird.

Produktdetails & Katalog >

LAN-Anschluss für mobiles IT-Equipment

Der DDCP-Link (Defined Disconnect CP-Link) bietet Anwendern und Netzwerkverantwortlichen eine einfache Möglichkeit, teures und mobiles IT-Equipment mit LAN-Anschluss vor Beschädigung zu schützen. Sollte das mobile IT-Equipment in einem größeren Radius bewegt werden, als es das angeschlossene RJ45-Patchkabel zulässt, löst der DDCP-Link die Verbindung ab einer bestimmten Zugkraft und schützt die teuren Platinen des IT-Equipments vor Beschädigung wie herausgerissenen Kontakten oder Verlust der RJ45 Buchse für den Netzwerkanschluss.Teure Reparaturen gehören somit der Vergangenheit an. Da die Auslösekraft unterhalb der Standardvorgaben für RJ45 Stecker und Buchsen nach IEC 60603-7 liegt, ist sichergestellt, dass die Verbindung zwischen RJ45 Anschlusskabel und DDCP-Link zuerst gelöst wird. Dennoch bietet der DDCP ausreichend Steck- und Ziehkräfte, um ein unbeabsichtigtes Lösen der Verbindung bei geringen Zugkräften zu verhindern. Der DDCP lässt sich ohne großen Aufwand in bestehende Strukturen integrieren, indem er z.B. zwischen Telekommunikations-Anschlussdose, Anschlusskabel und vor dem aktiven Gerät gesteckt wird.

 

 

Unsere ungeschirmten RJ45-Stecker und -Buchsen

Geschirmt oder ungeschirmt? Die Antwort auf diese Frage hängt vom jeweiligen Projekt ab. Je nachdem, wie es um Potential ausgleich, niederfrequente Magnetfelder, Platzverhältnisse und Budget bestellt ist, kann eine ungeschirmte Verkabelung eine äußerst interessante und gleichzeitig. Das Telegärtner Produktportfolio enthält auch ungeschirmte RJ45-Stecker und -Buchsen.

Ungeschirmte RJ45-Buchse: UMJ-SL

Ungeschirmtes RJ45-Modul: UMJ-SL

Das kurze ungeschirmte RJ45 Modul überzeugt, durch geringen Platzbedarf, Montagefreundlichkeit und einer hohen Leistung. Je nachdem, wie es um Potentialausgleich, niederfrequente Magnetfelder, Platzverhältnisse und Budget bestellt ist, kann eine ungeschirmte Verkabelung eine äußerst interessante und gleichzeitig kostengünstige Alternative sein.

Ungeschirmtes RJ45-Modul: UMJ Modul K

Ungeschirmtes RJ45-Modul: UMJ Modul K

Universelles, weltweit verfüg-bares Einbaumaß für Montageausschnitte 19,3 x 14,7 mm mit einer Gesamtbaulänge 41,3 mm.

Das RJ45 Modul hat einen vollautomatisch produzierten Class EA 500 RJ45-Kern für gleichbleibend hohe Qualitätsstandards (über- tragungstechnische Werte) 

 

 

Produktdetails & Katalog >

Ungeschirmter RJ45-Stecker: UFP8

Ungeschirmter RJ45-Stecker: UFP8 Cat.6A

Der UFP8 Cat.6A ist der RJ45-Stecker für zeitsparende und zuverlässige Konfektionierung vor Ort, für alle Netze von Voice bis 10 Gigabit Ethernet. In nur 60 Sekunden lässt er sich auf alle gängigen Kabeltypen montieren – ohne Spezialwerkzeug. Ob im Büro oder im Rechenzentrum, in der Industrie oder in Heimnetzwerken – der UFP8 Cat.6A bietet eine bislang unerreichte Flexibilität und spart Zeit und Kosten bei Installation, Reparatur und Wartung.